Klimawand

Lärmschutz für heute, morgen und die Zukunft

Die Klimawand von RAU ist die erste Schallschutzwand, die streng nach den Regeln der Nachhaltigkeit und mit dem Ziel einer absoluten Minimierung von CO₂-Emissionen entwickelt, gefertigt und montiert wird. Gleichzeitig genießen Menschen im Immissionsort erstklassige Schalldämmung und -absorption und profitieren von der Begrünbarkeit der Lärmschutzwand. Die Klimawand beeindruckt mit ihrem optimalen Kosten-Nutzen-Verhältnis.

Unsere Klimawand ist ein trapezförmiger Lärmschutzwand, welche modular und direkt vor Ort aufgebaut wird. Diese Form ermöglicht zum einen selbst bei minimalen Baubreiten eine Höhe von bis zu 12 MeternZum anderen ist keine Tiefgründung notwendig, wodurch die Klimawand vielerorts zum Einsatz kommen kann. Durch einen Schalldämmwert von 68 Dezibel (dB) und einer Schallabsorption von 20 dB erfüllt die RAU-Klimawand selbst hohe Schallschutzanforderungen, beispielsweise an Straßen und Schienen.

Luftschalldämmwert von 68dB
Ohne aufwändige Tiefgründung
Schallabsorption von 20dB
Kurven und Höhensprünge sind auf engstem Raum realisierbar
Bauhöhe von bis zu 12m
Bindet 100% der eigenen Produktionsemission an CO2
Enthält statische Elemente die mind. 60-80 Jahre halten
Besteht zu 98% aus vor Ort entstehendem Baugrubenaushub
Deutlich preiswerter als herkömmliche Lärmschutzwände

Die Klimawand besteht zu 98 Prozent aus Baugrubenschutt, der beim Ausheben vor Ort entstanden ist. Darüber hinaus halten einige der statischen Elemente, die beim Aufbau genutzt werden, zwischen 60 und 80 Jahren, teilweise sogar länger. In dieser Zeit bindet die Klimawand das 100-fache der eigenen Produktionsemissionen an CO₂. Somit überzeugt die RAU-Klimawand nicht nur in Sachen Lärmschutz, sondern trägt auch maßgeblich zu einem nachhaltigen Umgang mit der Natur bei.

Was macht unsere Lärmschutzwand nachhaltig?

Die RAU-Klimawand ist eine sogenannte grüne Lärmschutzwand. Das bedeutet nicht nur, dass sich diese Schallschutzwand problemlos bepflanzen lässt, sondern dies bezieht sich auch auf verschiedene Aspekte von Nachhaltigkeit. KlimAktiv hat als Partner für aktiven Klimaschutz im Rahmen einer Studie den Carbon Footprint für unsere Klimawand erstellt. Das Ergebnis:

Climate Handprint
"Neben der Begrünung und dem minimalen Ressourcenverbrauch hält das Unternehmen den Eingriff in die Natur so gering wie möglich. Darüber hinaus lassen sich die klimaneutralen Lärmschutzwandsysteme problemlos wieder rückbauen."

Wie die RAU-Klimawand den Artenschutz unterstützt

Die Produktvielfalt von RAU  zeichnet sich dadurch aus, dass all unsere Lärmschutzwände nachhaltig, ökologisch und ressourcenschonend sind. Die Klimawand nimmt aber sogar hier eine ganz besondere Stellung ein. Denn neben erstklassigem Schallschutz trägt sie auch nachweislich zum Artenschutz bei.
Die Firma LACON Lanschaftsconsult hat hierzu relevante Daten erhoben und bestätigt mit ihrem Gutachten, dass die Klimawand eine anerkennenswerte Artenschutzmaßnahme darstellen kann. Somit wirken sie sich auch positiv auf eventuell durchzuführende Artenschutzgutachten aus. Dank des modularen Aufbaus der R3-Klimawand lassen sich Nisthilfen in den Aufbau integrieren. Dadurch wird verschiedenen Arten an Vögeln, Fledermäusen und Insekten ein Lebensraum gewährt, den sie durch eine großflächige Ausbreitung von uns Menschen sonst möglicherweise verlieren würden. Auch die Schallschutzwand Alpin von RAU erfüllt diese Bedingungen zum Artenschutz.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner