Begrünte Lärmschutzwand – Lärmschutzwände natürlich begrünen

Die Lärmschutzwand oder die Schallschutzwand sind in Städten, an Autobahnen und Straßen oder auch in Dörfern oft eher langweilig bestückt. Meist sind es schlichte Gabionen, mit Steinen gefüllt – praktisch eben. Dabei gibt es die Möglichkeit, eine begrünte Lärmschutzwand einzusetzen. Der Lärmschutz durch Pflanzen wird bereits von vielen Menschen als beliebter Effekt im Garten eingesetzt. Inzwischen wird auch immer häufiger auf die grüne Lärmschutzwand in Städte und Kommunen sowie an Straßen, Autobahnen und Bahnstrecken zurückgegriffen. Im Folgenden lesen Sie, welche Grünpflanzen als Schallschutz geeignet sind und wie sich diese auch mit Mauern und Gabionen kombinieren lassen.

Grünpflanzen als Lärmschutz und Schallschutz – die Vorteile

Pflanzen sind ein natürliches Mittel, Räume optisch zu trennen. Je nachdem, welche Grünpflanzen gewählt werden, wachsen diese dichter als andere und können so Lärmquellen optimal eindämmen.

Vertikale Grünflächen als Lebensraum für Insekten

Insekten haben es in der heutigen Zeit schwer. Durch die zunehmende Erschließung von Grünflächen wird ihr Lebensraum stetig begrenzt. Mit dem Einsatz von Grünpflanzen als Lärmschutz zur Begrünung einer Lärmschutzwand können vertikale Grünflächen geschaffen werden. Hier besteht auch die Option, mit blühenden Pflanzen zu arbeiten.

Bepflanzung gegen CO2-Belastung und Feinstaub

Lärmschutzwände kommen dort zum Einsatz, wo gerade durch den Verkehr viel Lärm entsteht. Feinstaub und CO2 sind hier eines der großen Probleme neben dem Lärm, der für die Anwohner störend wirken kann. Durch den Einsatz einer begrünten Lärmschutzwand ist es möglich, Feinstaub und auch CO2 nachhaltig zu reduzieren. Je mehr Lärmschutzwand-Pflanzen zum Einsatz kommen und je dichter diese wachsen, umso besser ist es.

Schallabsorption mit Pflanzen

Je nach ausgewählten Pflanzen können Schalldämmwerte von etwa 67 dB erreicht werden.

Der Einsatz von begrünten Lärmschutzwänden bringt nur einen geringen Pflegeaufwand mit sich, wenn die Pflanzen richtig ausgewählt werden. Es ist nicht notwendig, aufwändige Tiefenfundamentierungen vorzunehmen. Zudem ist eine Bepflanzung ebenso schnell wie flächendeckend möglich. Interessant ist der Aspekt, dass sich die Auswahl nicht nur auf Rankpflanzen beschränken muss.

Gerne beraten wir von RAU Sie, welche Varianten der Lärmschutzwände für eine Begrünung geeignet sind. Die Bambus Lärmschutzwand oder die Lärmschutzwand aus Holz sind Klassiker, um den Anwohnern und den Tieren im nahen Umfeld Ruhe zu schenken. Welche Arten von Wänden zur Reduzierung des Schalls in Ihrem individuellen Fall sinnvoll erscheinen, besprechen wir gerne mit Ihnen persönlich.

Lärmschutz und schöner Sichtschutz in einem

Begrünbare Lärmschutzwälle mindern nicht nur die Geräuschkulisse, sie haben auch eine weitere Wirkung: Sichtschutz. Grenzen Wohnsiedlungen an stark befahrenen Straßen, so sind begrünte Lärmschutzwände optimal, um neugierige Blicke abzuhalten. Eine Kombination aus verschiedenen Gehölzen und Kletterpflanzen tragen deutlich zur Lärmminderung bei und sorgen für eine schöne Atmosphäre.

 

Umfangreiche Auswahlmöglichkeiten bei den Pflanzen zur Schalldämmun

Einer der wichtigsten Aspekte bei der Suche nach den passenden Pflanzen für die Lärmschutzwand ist, dass die Pflanzen die Lärmquelle möglichst eindämmen. Zudem sollten sie langlebig sein und robust. Manchmal müssen sie eine Weile ohne Wasser auskommen, teilweise scheint viel Sonne auf die vertikalen Grünflächen. Hier bieten sich beispielsweise Varianten an, wie der Winterjasmin oder die Ackerrose.

Der Winterjasmin wird bis zu drei Meter hoch und rankt daher sehr gerne an Lärmschutzwänden. Einer der wichtigsten Aspekte ist jedoch die Optik. Die hellen Blüten sind insbesondere für Bienen und Hummeln eine beliebte Anlaufstelle. Allerdings ist bei dieser Pflanze auch eine umfangreichere Pflege notwendig.

Der Kirschlorbeer muss ebenfalls genannt werden. Gerade in einem städtischen Wohnumfeld kann er für die Begrünung beim Lärmschutz eingesetzt werden. Je nach Sorte, sind die Pflanzen robust gegenüber Wind und Feuchtigkeit. Varianten mit großen Blättern reduzieren die Belastung durch Feinstaub deutlich.

Möchten Sie gerne eine Begrünung nutzen, die auch für Vögel als Schutz geeignet ist, können Sie sich sogar in Richtung von kleinen Bäumen und sehr hohen Hecken orientieren. Der Weißdorn stellt eine sehr beliebte Wahl dar. Aber auch Weiden oder Buchen kommen zum Einsatz.

Begrünte Lärmschutzwand mit Unterstützung von RAU finden

Das zunehmende Interesse daran, begrünte Lärmschutzwände aufzustellen oder bestehende Lärmschutzwände mit Pflanzen zu versehen, sorgt dafür, dass wir von RAU unser Angebot für Sie erweitern. Unser Sortiment bietet für jeden Bereich die richtige Lösung. Lange wurde davon ausgegangen, dass vor allem Kletterpflanzen wie der Efeu für die Begrünung geeignet ist. Nicht immer ist die Optik jedoch passend. Zudem handelt es sich um eine giftige Pflanze.

Inzwischen sind begrünte Lärmschutzwände ein wichtiger Bestandteil auch in Stadtbildern geworden. Die vertikalen Grünflächen unterstützen die Umwelt, mindern Geräusche und Straßenlärm und erhöhen die Luftqualität. Umso wichtiger ist es, dass Sie für die von Ihnen angepassten Bereiche die richtigen Pflanzen finden.

Möchten Sie mehr zu den Optionen erfahren oder haben Sie Fragen rund um begrünte Lärmschutzwände, stehen unsere Experten von RAU Ihnen zur Verfügung. Ein umweltfreundlicher Lärmschutz ist in vielen Bereichen eine Verbesserung. Gerne beraten wir Sie telefonisch unter der +49 (0)30 397 488 64

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner