Lärmschutz an Straßen und Schienen mit RAU

Tagtäglich werden wir ihm auf verschiedene Weisen ausgesetzt: Lärm. Er beeinträchtigt sowohl unser allgemeines Wohlbefinden als auch unsere Gesundheit. In den meisten Situationen ist es fast unmöglich, den Lärmquellen aus dem Weg zu gehen. In Wohngebieten sorgen besonders Straßenlärm und Schienenlärm für starkes Unbehagen.

Bei regem Stadtverkehr und nahegelegener Autobahn sowie Lärmsituationen durch Schnellzüge und Güterverkehr braucht es deshalb effektive Lärmschutzmaßnahmen. Im folgenden Blogartikel haben wir die wichtigsten Informationen zum Thema Schallschutz im Straßen- und Schienenverkehr für Sie zusammengetragen. Mit langjähriger Erfahrung und Kompetenz kümmern wir von RAU uns um Lärmschutz an Straßen und Lärmschutzwände für Bahnstrecken. Wir schirmen Sie gegen Lärm ab.

Wie entsteht Straßenverkehrslärm? Und wie wird er berechnet?

Störender Straßenlärm entsteht durch verschiedene Faktoren. Neben der Beschaffenheit des Untergrunds spielen auch die Fahrzeugarten eine entscheidende Rolle. PKWs sind bekanntlich deutlich leiser als LKWs. Sogar die Reifen einzelner Wagen können Lärmquellen sein. Die Autobahn nehmen wir als besonders laut wahr, da dort mit hoher Geschwindigkeit gefahren wird. Der starke Schall, der hierbei durch Schwingungen entsteht, sorgt dann für den Lärm, der uns belastet. Lärmschutz an Straßen schafft hier Abhilfe.

Lärmschutzwände an der Autobahn sind eine effektive Möglichkeit, diesen zu mindern. Im Straßenverkehr wird Lärm berechnet und nicht gemessen. So sind die Erkenntnisse nicht nur Momentaufnahmen und damit aussagekräftiger. An Schlüsselstellen werden hierfür Stationen eingerichtet. Sie selbst können Online-Rechner benutzen, um mehr über den Lärm in Ihrer Umgebung zu erfahren.

Zuglärm: Störfaktor in Wohngebieten

Während das ausgebaute Schienennetz es ermöglicht, umweltschonend und entspannt innerhalb Deutschlands zu reisen, ist die Lärmbelastung durch Züge nicht zu unterschätzen. Besonders ein geringer Abstand zu den Strecken kann bei Anwohnern und Anwohnerinnen für eine beeinträchtigte Lebensqualität sorgen. Im Bahn- und Schienenverkehr entsteht Lärm nicht nur durch die Geschwindigkeit der Züge. Auch die Art der Fahrzeuge und der Gleise tragen entscheidend dazu bei. Die Entfernung zu den Schienen und somit der Lärmquelle ist ebenfalls ein wichtiger Faktor.

Messtationen in ganz Deutschland erfassen heute mehr als zwei Drittel des Schienengüterverkehrs. Zum Lärmschutz beim Bahn-Verkehr gehört sowohl die Sanierung der Strecken und Züge als auch die Schalldämmung durch Lärmschutzwände an Bahnstrecken.

Lärmbelästigung durch Verkehr: diese Grenzwerte gibt es

Der Anspruch auf Lärmschutz und somit auch die Richtwerte für Straßenverkehrslärm sind in Deutschland gesetzlich geregelt. Zur Minderung von Lärm wurden sogenannte Immissionsgrenzwerte festgelegt. Dadurch sollen die Menschen im direkten Umfeld der Lärmsituation bestmöglich geschützt werden. Immission bedeutet in diesem Fall das Einwirken von Lärm auf Personen, Tiere und Pflanzen, aber auch Gebäude in direkter Umgebung.

In Wohngebieten sollte der Wert von 59 Dezibel (kurz dB) tagsüber und 49 Dezibel nachts nicht überschritten werden. In Dorfgebieten gelten jeweils 64 und 54 Dezibel. Ein PKW erreicht bei 50 Kilometer pro Stunde bereits eine Lautstärke von ungefähr 70 Dezibel und ein anfahrender Regionalzug kommt mit knapp 84 Dezibel daher. Ist man diesen Lärmquellen über einen längeren Zeitraum ausgesetzt, wird deutlich, wie wesentlich Lärmschutz an Straßen und Schienen ist. Wir von RAU haben es uns zum Ziel gemacht, Ihre Gesundheit mit unseren Lärmschutzwänden zu unterstützen.

Lärmschutzmaßnahmen: der Unterschied zwischen Lärmsanierung und Lärmvorsorge

Sowohl im Straßen- als auch Schienenverkehr gibt es verschiedene Lärmschutzmaßnahmen. Allgemein wird zwischen Lärmsanierung und Lärmvorsorge unterschieden. Letztere sieht vor, dass es gar nicht erst zu einer einschneidenden Lärmbelastung kommt. Dies wird beispielsweise durch die Einhaltung der Immissionsgrenzwerte gewährleistet.

Lärmsanierung meint Schallschutz an Orten, die bereits starken Lärm verursachen oder ihm ausgesetzt sind. Passive Lärmsanierung findet im Immissionsgebiet statt. Das können unter anderem lärmmindernde Schallschutzfenster an allen angrenzenden Gebäuden sein. Aktive Lärmsanierung hingegen kommt direkt an der Quelle zum Tragen.

Straßenlärmschutz mit RAU

Lärmschutz an Autobahnen und Straßen gestaltet sich auf verschiedene Arten. Neben der Verbesserung von Fahrzeugtechnik und den Fahrbahnen selbst sind auch Geschwindigkeitsbegrenzungen eine Möglichkeit der Lärmminderung. Schallschutzwände an der Autobahn und den Bundesstraßen tragen vielerorts einen maßgeblichen Teil dazu bei, dass Menschen nicht an Lärm leiden müssen. Der Schallschutz schirmt angrenzende Gebiete ab und erhöht merklich die Lebensqualität vor Ort. Bei RAU spezialisieren wir uns auf 100 Prozent ökologische, klimaneutrale und hochabsorbierende Lärmschutzwände. Somit schützen wir nicht nur die Gesundheit der Menschen, sondern verbessern durch begrünte Lärmschutzwände auch optisch Ihre Wohngebiete.

Lärmschutzwände für Bahn- und Schienenverkehr

Neben der passiven Lärmsanierung durch Schallschutzfenster sind es besonders die aktiven Methoden, die in Sachen Bahn-Lärmschutz den Unterschied machen. Betreiber von sämtlichem Schienenverkehr haben die folgenden Maßnahmen zum Lärmschutz herausgearbeitet:

  • glatte Schienen und Räder: Durch verminderte Reibung entstehen weniger Schall und somit auch Lärm.
  • Flüsterbremsen: Diese sorgen vor allem an Bahnhöfen für eine Eindämmung von Lärmquellen.
  • Schienenstegdämpfer: Hiermit wird die Bewegung der Schienen bestmöglich verhindert, um geringe Dezibel zu gewährleisten.

Auch bei Zuglärm kommen Schallschutzwände und -wälle zum Einsatz. Durch Lärmschutzwände, wie wir von RAU sie für Sie bauen, ist es Ihnen möglich, auch in viel befahrenen Gebieten ohne einschränkende Lärmbelastung durch Verkehr zu leben. Verschiedene Materialien wie Holz, Beton und Glas kommen hier zum Einsatz. Ideal an die Umgebung angepasst werden Sie Schallschutz von RAU als eine Bereicherung wahrnehmen, sowohl akustisch als auch visuell.

Die passenden Lärmschutzmaßnahmen für Sie von RAU

Lärmschutzwände von RAU bieten den perfekten Lärmschutz an Autobahnen und gegen Schienenlärm. In unserem Sortiment finden Sie die passende Lösung für jeden Bereich. Wir behalten beim Bau unserer Lärmschutzwände die Umgebung stets im Blick.

Unabhängig davon, ob Sie an Schallschutz an Straßen interessiert sind oder eine Abschirmung für Zuglärm wünschen: Bei RAU finden Sie das perfekte Produkt. Wir nutzen für unsere Wände ausschließlich nachhaltige Materialien und handeln so ressourcenschonend. Sowohl Ihre Gesundheit als auch die der Natur liegen uns sehr am Herzen. Sagen Sie „Nein“ zu Straßenverkehrs- und Bahnlärm und entscheiden Sie sich noch heute für RAU. Wir werden Sie durch unsere Kompetenz begeistern.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner